Freunde der Anthroposophie in Graubünden

header

Rhytmische Massage

Die Rhythmische Massage ist eine nach den Erkenntnissen der Anthroposophischen Medizin erweiterte Massage.

Sie wurde 1921 auf Anregung Rudolf Steiners durch Dr. med. Ita Wegman entwickelt und bietet eine Hilfe zur Stärkung der Selbstregulation.
Die Rhythmische Massage wirkt primär auf die Flüssigkeitsströme und auf die Atmung des Gesamtorganismus. Sie regt die Flüssigkeitsströme im Körper an, um so krankhaft verfestigte und verdichtete Strukturen zu lösen und wieder ins Fliessen zu bringen. Die Griffe der Rhythmischen Massage beruhen nicht auf dem Einwirken durch äusseren Druck, sondern sind, durch ihre speziell saugende Qualität, unmittelbar „Raum schaffend“. Hierdurch bekommt die Psyche des Menschen wieder Weite. Die Rhythmische Massage bringt „Leib und Seele wieder zusammen“, der Mensch erlebt sich als Ganzes und in seiner Stimmung heller. Er bekommt seine Energie und Initiativkraft zurück. Bei lang anhaltenden psychischen und auch körperlichen Überbelastungen kommt es zu feinsten Erstickungen und Vergiftungen, da der Organismus nicht mehr vollständig „verdauen“ und ausscheiden kann – der Mensch wird krank. Durch das Anregen der Flüssigkeitsströme fördert die Rhythmische Massage die Selbstheilkräfte und schafft die Voraussetzungen für gesunde Prozessabläufe im Organismus. Je nach Krankheitsbild werden während einer Behandlungsfolge verschiedene Körperregionen massiert. Diese beschränken sich nicht auf den Ort der Erkrankung.
In der Therapie wird das Gewebe durch weiche, fliessende, saugende Griffe von der Tiefe zur Peripherie hin gelöst, wobei die individuelle Form der Berührung an die therapeutischen Gesichtspunkte des jeweiligen Krankheitsbildes und des Befundes angepasst wird. Es werden naturreine Öle und Salben verwendet die auf das entsprechende Krankheitsbild abgestimmt sind. Nach der Behandlung hält der Patient eine Nachruhe ein, damit der Organismus die gesetzten Reize verarbeiten kann.
Erica Koelman
Die Rhythmische Massage ist eine anerkannte Therapiemethode und ermöglicht eine Abrechnung bei der Zusatzversicherung für Komplementärmedizin vieler Krankenkassen.
© 2017 Freunde der Anthroposophie in Graubünden Kontakt